AGIL

AGIL – Aktiver, Gesünder Is(s)t Leichter

AGIL ist ein Präventionsprogramm des Kinderschutzbundes (OV Aachen), in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamts, Schulamt und Jugendamt der Stadt Aachen, welches das Ziel hat,gesundes Ernährungs- und Bewegungsverhalten von Kindern im Grundschulalter zu fördern und nachhaltig zu verbessern. Dies geschieht durch im wöchentlichen Wechsel stattfindende AGIL-Ernährungs- und Bewegungseinheiten über einen Zeitraum von zwei Jahren.

Ernährungseinheiten:

IMG_8138

Von einer ausgebildeten Ernährungs-Moderatorin angeleitet und begleitet durch eine Lehrperson kochen die Schüler gemeinsam und erfahren durch regelmäßige, praktische Arbeiten (schneiden, kochen, schmecken, riechen und ausprobieren) die wichtigsten Informationen über gesundes Essen. Dabei sollen Kopf, Herz und Hand gleichermaßen angesprochen werden.

Bewegungseinheiten:

IMG_7092Gemeinsam mit einer Bewegungs-Moderatorin und begleitet durch eine Lehrperson gehen die Schüler ins Freie, um mit Alltagsmaterialien und selbstgewählten Spiel- und Bewegungsangeboten mehr Freude an Bewegung zu erfahren. Eigene Erfahrungen sind mehr wert als fremde Erklärungen – so kommen Kinder zu praktischen Fähigkeiten.

Ergänzend zu den Einheiten mit den Schülern werden auch Elternkochtreffs angeboten, im Rahmen derer beim gemeinsamen Kochen ein Austausch über die Themen Ernährung und Bewegung in der Familie stattfinden kann.

Die erste AGIL-Gruppe, bestehend aus den Lerngruppen Michel und Wilddruden, startete im Frühjahr 2013 mit der Arbeit und findet regelmäßig montags im Nachmittagsbereich statt. Angeleitet wird die Gruppe von der Ernährungs-Moderatorin Paulina Reinhardt und der Bewegungs-Moderatorin Sigi Amore. Die Klassenlehrerinnen, Frau Corsten und Frau Sauer, begleiten die Arbeit und werden gleichzeitig in dem Programm fortgebildet. Erste Ergebnisse der gemeinsamen Arbeit konnte die AGIL-Gruppe während des Schulfestes 2013 in Form einer Rohkostplatte und verschiedenen selbstgemachten Dips präsentieren.